HRENDEIT

 

Geschichte


Šibenik wird das erste Mal zu Weihnachten im Jahr 1066 in der Schenkungsurkunde des Königs Petar Krešimir IV. erwähnt, weshalb Šibenik auch als Stadt Krešimirs bezeichnet wird. Šibenik wurde vor über tausend Jahren von Kroaten gegründet, das sie zur ältesten kroatischen nativen Stadt an der Adria macht.

 

Šibenik wird das erste Mal zu Weihnachten im Jahr 1066 in der Schenkungsurkunde des Königs Petar Krešimir IV. erwähnt, weshalb Šibenik auch als Stadt Krešimirs bezeichnet wird. Šibenik wurde vor über tausend Jahren von Kroaten gegründet, das sie zur ältesten kroatischen nativen Stadt an der Adria macht.

Die Entwicklung begann aus der Siedlung am Fuß der Festung des hl. Michael, die sich auf der Spitze des Felsabhangs über der Stadt erhebt. Ihren Status als Stadt erhielt sie im Jahr 1169.

Nachdem Dalmatien an die Venezianer verkauft wurde, kam Šibenik im Jahr 1412 unter das Regime Venedigs. Wegen schwerer Kriege mit den Türken wurden zur Verteidigung gegen die Osmanischen Streitkräfte Fortifikationen errichtet. Der Kampf um Šibenik im Jahr 1647 war der größte Angriff auf Šibenik seitens der Osmanischen Armee.  

Mitte des 16. Jahrhunderts wirkte sich die Pest-Seuche verheerend auf die Stadt aus und führte zu einem langfristigen Rückfall und einem langsamen Aufschwung. Nach dem Untergang Venedigs wird Šibenik Teil der Habsburger Monarchie, bis Ende des Ersten Weltkriegs. Danach kommt es zur italienischen Okkupation, die bis zum Jahr 1921 andauerte, als die Stadt dem Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen angeschlossen wird. Doch im Jahr 1941 wird Šibenik erneut von Italien eingenommen, und nach der Kapitulation Italiens im Zweiten Weltkrieg wird formell die Regierung seitens der NDH (Unabhängiger Staat Kroatien) übernommen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Stadt von den Alliierten bombardiert, wobei die Große Loggia-das Rathaus fast komplett zerstört wurde.

In der Zeit des sozialistischen Jugoslawiens wurden in der Stadt neue Fabriken und Betriebe eröffnet, die zu einem wirtschaftlichen Aufschwung führten, doch all dies ändert sich während des Kroatischen Unabhängigkeitskriegs in den 90-er Jahren. Nach dem Krieg, in dem unsere Gespanschaft einen großen Beitrag tat, wendet sich die Stadt langsam der Tourismuswirtschaft zu, und ist heute eine der attraktivsten touristischen Zielorte Kroatiens.  


SightRun Mobile-Anwendung

 

SightRun ist eine kostenlose mobile Anwendung, die Laufen und Sightseeing miteinander verbindet und das GPS-System des Mobiltelefons verwendet.


Laden Sie die App von across herunter Google Play / App Store.

Nextbike

 

Nextbike fährt mit dem Fahrrad in der nächsten Woche. Melde dich kostenlos an und bezahle das Nextbike-Bike mit 250 Punkten!

Erfahren Sie mehr unter: www.nextbike.hr/hr/sibenik/

Sibenik Travel
Mobile Anwendung

 

Auf der Website von Šibenik Travel finden Sie verfügbare Privatunterkünfte in Sibenik und Umgebung.

Erfahren Sie mehr unter: www.sibenik.travel