HRENDEIT

 

Die meerschwämmeder insel Krapanj


Auf der Insel Krapanj wird schon Jahrhunderte lang die Tradition des Schwammtauchens gepflegt, und der adriatische Schwamm wird wegen seiner Qualität und Schönheit sehr geschätzt.

Auf der Insel Krapanj wird schon Jahrhunderte lang die Tradition des Schwammtauchens gepflegt, und der adriatische Schwamm wird wegen seiner Qualität und Schönheit sehr geschätzt.

Das Schwammtauchen brachte vor über 300 Jahren der Franziskaner Antun Grk (Anton der Grieche) aus Kreta auf die Insel Krapanj, der den Bewohners Krapanjs diese schwere Arbeit beibrachte. Er war es, der auch das Wissen über die Schwammverarbeitung auf die Insel brachte.

Zu der Zeit wurden die Schwämme noch mit einer Stichwaffe/Dreizack gefangen, und später übernahmen Taucher diese Arbeit. Es gibt etwa 5.000 Meeresschwammarten, und im Gegensatz zum industriellen Schwamm ist die 'spuga', die von den Bewohners Krapanjs getaucht wird, super ökologisch und deshalb steigt die Anfrage stetig.

 

Suvenirnica Škrinjica
  Kralja Tomislava 2, 22000 Šibenik
  +385 22 330 975
Zlatarna Domdjoni
  Zagrebačka 4 i Kralja Tomislava bb, Šibenik
Suvenirnica sv. Jakova
  Trg Republike Hrvatske 2, 22000 Šibenik
  +385 22 213 777
Suvenirnica NP Krka
  Trg Ivana Pavla II 5, 22000 Šibenik
  +385 22 201 777
Kola-fjaka Travel agency & Souvenir Shop
  Dobrić 4, 22000 Šibenik
  +385 99 288 8731
Zlatarna Čivljak (Šibenski bagatin)
  Ulica Kralja Tomislava bb, 22000 Šibenik
  +385 22 212 064

 

 

Šibenik Card

 

Die Šibenik Card ist die nützlichste Hilfe, um Šibenik zu besuchen.


Laden Sie die App von across herunter Google Play.


Weitere Informationen unter: www.sibenikcard.com

Šibenik Audioguide

 

Audioguide-App des Tourismusverbands der Stadt Šibenik für geführte Audiotouren zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Šibenik  


Die Texte des Audioführers sind auf Kroatisch, Englisch, Deutsch und Italienisch abrufbar.

Ein Kinderführer

 

Machen Sie sich mit den Inhalten der Kinderführer vertraut und erkunden Sie diese gemeinsam mit den Kindern seines Interesses.


Mehr dazu www.djecjivodic.org